Über mich

Ich wurde in Duisburg-Beeckerwerth geboren. Mein Weg von Duisburg ging später über Dinslaken und Berlin bis hier in den Norden. Nun wohne ich bereits eine ganze Zeit schon in dem schönen Dithmarschen.
Meine Wurzeln, die liegen natürlich im Ruhrgebiet, denn dort bin ich geboren, aufgewachsen und habe dort auch für eine lange Zeit gelebt. Der Ruhrpott - mein Zuhause.
Ich fühle mich mittlerweile aber sehr wohl in meiner neuen Wahlheimat.
Zu meinem beruflichen Werdegang kann ich sagen, dass ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei einem großen BMW-Vertragshändler absolvierte und auch darüber hinaus noch dort beschäftigt war.
Später eröffnete ich eine Betreute Grundschule in Eigenregie. Mein Weg begann mit nur drei Kindern und mit jeder Menge Stolpersteinen. Das erste Jahr war wirklich hart. Nach fünf Jahren konnte ich jedoch auf 55 zu betreuender Kinder, zwei Mitarbeiter und eine Praktikantin zurückblicken.
Durch Umzug usw. änderte sich auch mein Tätigkeitsfeld. Ich begann im Einzelhandel als Bürokauffrau zu arbeiten, wurde aber nach kurzer Zeit zur stellvertretenden Marktleiterin ausgearbeitet.
Wieder einige Zeit später drückte ich noch einmal die Schulbank. Angelehnt an meinen Beruf absolvierte ich das Dualstudium zum Handelsfachwirt.
Heute widme ich mich voll und ganz dem Schreiben und bin in der Hausverwaltung tätig.
Seit ich lesen konnte, habe ich Bücher regelrecht verschlungen. Sehr früh verspürte ich die Lust, etwas zu Papier zu bringen. Meine Schulaufsätze waren hier ein wunderbarer Wirkungsbereich. Bereits in der dritten Klasse ermunterte mich eine Referendarin, dass ich Kindergeschichten schreiben solle.
Das verlor sich leider wieder.
Ab 2004 schrieb ich kleine Geschichten, die in Zeitungen veröffentlicht wurden. Im Jahre 2012 kam dann der Durchbruch, als die örtliche Zeitung nach Autoren für eine Anthologie suchte. Ich bewarb mich und mein Krimi wurde ausgewählt. Dieser Krimi in der Anthologie "Mordskohl" war somit der Auftakt zu dem weiteren Schreiben. Der Beginn sozusagen.
Zwischen diesen ganzen Etappen wurde mein Sohn geboren. Dieser ist heute natürlich erwachsen, aber mein ganzer Stolz.
Ich bleibe auf jeden Fall am Schreiben dran. Und wenn ich all die Geschichten, die in meinem Kopf noch so rumspuken zu Papier bringen will, ja, dann habe ich noch eine Menge zu tun.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren